Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Pantofflhelden | November 25, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Die gute alte Zeit – a weekend back home

Die gute alte Zeit – a weekend back home

An manchen Tagen würde ich am liebsten alles hinschmeißen und laut “scheiße” brüllend um mich schlagen. Vor Wut. Vor Frust. Das ist der Zeitpunkt an dem es mal wieder Zeit ist einfach abzuhauen und meine alte Heimat zu besuchen, einfach abschalten, die Sorgen hinter mir zu lassen und auf absolut alles und jeden einen fick zu geben. Ab nach Hause. Endlich. Ein ganzes Wochenende ohne Verpflichtungen. Einfach Abschalten, Party, Freunde. Geil! So war das früher – in den alten Zeiten, den guten Zeiten. Damals, als alles noch so einfach war und das größte Problem dass man hatte war wie man sich am nächsten Abend abschießt.

Die Flucht in die Vergangenheit. Wenigstens für 2 kurze Tage. Alkohol, Zigaretten, Sex, jede Menge Party. Saufen bis zum Umfallen ist die Devise. Knallhart. Wer nicht mitzieht muss sehen wo er bleibt. Morgens aufwachen, der Schädel dröhnt, im Bett ein Mädel dessen Namen man sich schon am Abend zuvor nur schwer merken konnte. Scheiße. Was hast du diesmal wieder angestellt? Ein Blick unter die Bettdecke, checken wer das ist. Blonde Haare? Fuck, kenn ich nicht! Aber sie riecht gut. Irgendwie süßlich. Nach Mandeln oder so. Und ihr Arsch ist auch geil! Also drauf geschissen, was soll’s Namen sind unwichtig. Du hast schon ganz andere Situationen gemeistert.

Auf den Arsch hauen oder doch lieber aufstehen und schauen dass man Land gewinnt? Moment. Verdammt. Mein Zimmer. Shit sie wacht auf. Noch ne Runde? Klar was soll’s… wenn sie schon mal da ist. Also raus mit der Fleischpeitsche und ab geht’s. Verdammt, guter fick die kleine!

Erschöpft zurück aufs Bett fallen. Verschnaufen. Duschen ist angesagt. Raus aus dem nach Sex und Schweiß riechenden Raum. Ekelhaft, aber irgendwie doch Geil. Direkt der versammelten Family in die Arme. Nackt. Und das Mädel hinterher. Verdammte scheiße! Was’n hier los? Tante Firda schaut schon ganz verwirrt. Peinlich! Schnell anziehen und mit möglichst wenig aufsehen verschwinden. Nur noch die Alte hier loswerden. “Ich ruf dich an”… vielleicht. Und Abflug. Ein klaps auf den Arsch. Geil wars, schlampe!

Am Abend Sprüche mit den Jungs reissen und einen auf cool machen. Der Peinlichen Moment mit der Familie ist längst vergessen. Doch ihr Arsch, scheiße der war echt einsame Spitze. Wie ein Apfel. Fest. Rund. Spitze eben.

Sonntag. Abschied nehmen ist angesagt. Ab zurück in die Realität. Wieder jeden Tag das selbe Programm fahren und nächtliche Exzesse finden höchstens noch im Kopf statt. Arbeiten. Wer hat denn bitte den scheiß erfunden. Sauerei! Wenigstens die Erinnerungen, die bleiben und die Vorfreude natürlich. Der Nächste Ausflug in die Vergangeheit kommt. Bestimmt. Nur wann, das ist die Frage.

Bis es soweit ist, kann ich nur mit stolz und leicht süßem Schmerz zurückdenken. Ja, verdammt… geil wars!

Submit a Comment