Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Pantofflhelden | July 26, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Die Spezies Arschloch

Die Spezies Arschloch

Sie laufen durch die Straßen und sie leben in Wohnungen. Sie essen und trinken. Sie lachen. Sie haben Spaß. Sie sind unscheinbar und man erkennt sie nicht immer. Sie sind aber unter uns!!!

Jede Frau hat angst einem zu begegnen. Wenn man einem begegnet kann man sicher sein das man in einem Horrorfilm und in keinem Liebesfilm steckt.

Sie sind nicht einfach zu durchschauen, denn sie haben das Lügen und manipulieren mehr gelernt als Mathematik in der Schule. Sie machen ihre Sache diskret und sie sind leise. Sie verwischen ihre Spuren. Unsere Mütter warnen uns schon im Kindesalter vor Ihnen. Sie warnen uns unser ganzes Leben vor ihnen. Letztendlich begegnen wir ihnen aber dennoch.

Meistens sind sie heiß. Sie sind unnahbar und zugleich schenken sie einem eine Geborgenheit die man vermisst, wenn man sie nicht mehr bekommt. Sie schicken uns auf den Trip. Es ist ein Horrortrip der Gefühle. Lässt man sich mit einem ein, kann das niemals gut enden. Man wird unter gehen. Egal wie lange man sich über Wasser hält, irgendwann wird das Arschloch uns unter Wasser ziehen und uns nicht mehr an die Luft lassen.

Es ist fast schon unmöglich der Spezies Arschloch aus dem Weg zu gehen. Denn bevor man wirklich merkt das es eines ist, ist man schon süchtig nach ihnen. Man ist auf Entzug wenn sie sich nicht melden und man ist das süße etwas, wenn sie in unserer Nähe sind.

Wenn man einem Arschloch begegnet und ihm verfällt, sollte man mehr als einen Arztkoffer besitzen. Man muss wirklich auf alles erdenkliche gefasst sein. Und irgendwie ist man es doch nicht. Man ist blind und kein Optiker der Welt kann einem helfen. Man hat schmerzen und kein Arzt kann dir sagen wieso. Die Menschen die mit dir Zutun haben, werden dich nicht wieder erkennen. Du wirst dich abseilen, isolieren und fast unerreichbar sein, weil du dich voll und ganz auf das Arschloch Fokussierst.

Du denkst nur an die nächste Dosis von ihm. Du starrst dein Handy, dein Facebook Posteingang und deinen Email Eingang an, als würde es der Sinn deines Lebens sein. Du würdest Stunden damit verschwenden oder sogar Tage nur um auf ein Zeichen zu warten. Meldet er sich Tagelang nicht wirst nach dem dritten Tag versuchen dich abzulenken. Du verabredet dich mit Freunden, deiner Familie, alten Bekannten, aber genau dann wird er zuschlagen. Er wird sich melden und du wirst deine liebsten verletzen indem du sie für ihn im Stich lässt. Er hat dich so unter Kontrolle, das du denkst alles wäre Perfekt. Aber du bist schon vollkommen und ganz Abhängig und geradewegs auf der besten fahrt Richtung Hölle.

Keine Angst, alles halb so wild. Er wird auch mal nett zu dir sein, er wird dir sagen das du ihm alles bedeutest, er wird dir Komplimente ins Ohr flüstern, dich berühren und dir sagen wie unglaublich du für ihn bist. Und du wirst es glauben. Du wirst dich geborgen fühlen, ihn mit offenen Armen zu jeder Nacht und Tages Zeit empfangen. Danach wird er dich fallen lassen. Du bist nur noch ein Schatten deiner selbst. Freunde und Bekannte erkennen es und wollen dir helfen, aber du siehst es nicht. Du bist Taub, du bist Stumm und du bist blind. Du wirst nur hören was du hören willst, nur sehen was du sehen willst und nur dinge sagen an die du denkst zu glauben. Du hast ab jetzt keine Identität mehr. Alles was du sagst und tust, wird alleine nur für das Arschloch sein.

Und er liebt es. Er liebt es zu sehen wie du ihm nach und nach verfällst. Das du süchtig nach ihm bist. Das du ohne ihn durchdrehst. Das du auf einen neuen Trip wartest, weil du ihn brauchst. Er weiß das, denn er ist der einzige der jetzt noch die Kontrolle haben wird. Er verletzt dich leicht und er umarmt dich lange. Er fügt dir wunden zu und er wird sie heilen. Weil es noch nicht vorbei ist.

Du wirst irgendwann merken das etwas nicht stimmt und du wirst versuchen einen Entzug von dem Arschloch zu machen. Du hörst das was deine Freunde sagen. Du wirst etwas Kontrolle bekommen. Du wirst dich bemühen ihm nicht zu verfallen. Du willst ihm das gleiche antun.

Aber deinen Plan hat er schon längst durchschaut. Er weiß was du tun wirst, bevor du es tun wirst. Du bist verliebt in diese Droge, aber die Droge selbst hasst dich, sie will dir nur schaden. Und jetzt fängst der ganze Spaß für das Arschloch nämlich erst richtig an. Er hat bis jetzt einen kleinen Schaden angerichtet. Ja, das war erst der kleine Schaden. Denn jetzt schlägt er richtig zu. Er kennt bereits deine Schwächen, deinen Charakter, deine Sorgen, deine Vorlieben und all das, machen ihn zur Gefährlichsten Droge überhaupt. Eine Droge die dich kennt. Eine Droge die ein Gehirn besitzt. Eine Droge die dich voll und ganz zerstören kann.

Das Arschloch spielt jetzt den guten Cop. Er wird dir sagen das er sich ändert, er wird dir Gefühle gestehen. Er wird dir versprechen dich besser zu behandeln. Er wird dir sagen das er dich beschützen wird. Er wird behaupten das er sich mühe geben wird, dich zu halten und nicht zu verlieren. Du hast schon arge Wunden davon getragen bis jetzt. Du wirst zwei Tage darüber nachdenken, und ihm glauben. Du wirst dich nicht verstehen, weil deine Sucht nach dem Arschloch wieder größer wird. Aber das wird dir egal sein, denn du willst nur das Arschloch.

Er wird nämlich jetzt dafür sorgen das er ständig auf deiner Bildfläche auftaucht. Du denkst du bist stark und wirst dich nicht zurück melden,  weder bei Facebook, noch per Handy und auch nicht per Email. Aber dafür wird er sich bei dir melden. Und das mehrmals am Tag und dir immer wieder Dinge sagen die du hören musst um ihm wieder zu verfallen.

Du wirst gegen dich selbst gehen und wieder zu ihm rennen. Du wirst dich sogar dafür entschuldigen das du vielleicht überreagiert hättest. Er wird dir vertraut in die Augen schauen, dir einen Kuss auf die Stirn geben und jetzt plant er bereits deinen kompletten Ruin. Du hast schon ein paar Freunde verloren, weil du der Meinung warst das sie dich nicht verstehen, das sie keine Ahnung haben von was sie reden, du wirst dir eingeredet haben das sie alle unrecht haben. Und nun bist du noch angreifbarer.

Die nächsten Tage wird alles wundervoll sein. Es sind perfekte Tage, Tage wo alles gut läuft und du denken wirst das es so immer sein wird. Nach ein paar Tagen wird sich jedoch das Blatt wenden, es wird alles von vorne beginnen, dieses mal heftiger als je zuvor und das Arschloch wird dir die Schuld geben. Deinem Mangel an vertrauen und Selbstbewusstsein. Du wirst weinen wie nie zuvor, weil die Sucht dich unter Kontrolle hat. Er wird das Spiel jetzt solange spielen bis du am ende bist. Du wirst am Boden liegen und er wird dir dieses mal nicht mehr aufhelfen. Du wirst die letzte Kraft dafür brauchen immer wieder aufzustehen du wirst deine Wunden selbst heilen müssen. Und ihm komplett entmachtet und kraftlos entgegen treten. Und nun holt das Arschloch zum Finalen Schlag aus und hat dir ein erste Klasse Ticket für die Hölle Reserviert.

Er hat erreicht was er wollte. Du wirst nichts mehr haben. Und du wirst alleine sein. Denn er wird sich ohne Ton aus dem Staub machen. Das Arschloch hat dich und dein Ego, dein „Ich“ nun komplett zerstört. Du bist nun auf Entzug in der Hölle und er sucht sich das nächste Opfer.

Auf dem Entzug wirst du ihn praktisch stalken. Ihn anrufen, ihm schreiben, nach ihm verlangen, denn er soll deine Wunden wieder heilen. Aber er wird dir dieses mal nicht helfen. Du wirst das neue Opfer von ihm sehen und du wirst dir sogar wünschen das du lieber an ihrer Stelle wärst. Du willst sie sein. Du willst das Opfer sein.

Nach langer Zeit wirst du dich aber erholen. Den weg aus der Hölle schaffen. Das Chaos beseitigen das er hinterlassen hat. Aber die Wunden werden niemals vollständig heilen. Es werden immer Narben zurück bleiben die dich an den Schmerz, an die Sucht, an das Arschloch erinnern werden. Aber du wirst tapfer sein.

Und irgendwann wirst du deine Kinder versuchen davor zu beschützen. Aber der Spezies Arschloch, kann man nicht entfliehen. Denn sie sind überall und sie schlagen zu, egal ob du willst oder nicht.

Submit a Comment