Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Pantofflhelden | November 17, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Mein Freund, Ich und seine Affären

Mein Freund, Ich und seine Affären

| On 06, Mai 2013

Es ist Samstag Abend man beschließt mit seinem Freund heute mal einen „ruhigen“ zu machen, leiht DVD`s aus, bestellt Essen und genießt die Zweisamkeit, doch er hängt ständig an seinem Handy und schreib. Was macht er da nur? Und das auch noch öfter als sonst, und überhaupt hat er sich sowieso die letzte Zeit verändert. Er geht auf die Toilette oder an das Kiosk an der Ecke um ein Päckchen Zigaretten zu kaufen und kaum ist er aus der Tür und hat auch noch sein Handy zuhause gelassen, schnappt man sich dieses und kommt in einen Rausch. Man drückt wild auf dem Display herum, sucht verdächtige Fotos oder Nachrichten und nach kürzester Zeit CHECK POT. Haufen weiße Nachrichten von Nathalie, Lisa, Claudia, Anna. Man liest sich eine nach der anderen durch, man liest hektisch und überfliegt nur was einem wichtig vorkommt. Und auf einmal setzt sich in unserem Gehirn ein Puzzle zusammen das wir anfangen zu verstehen. Er war gar nicht am Donnerstag mit den Jungs weg, er hat die Nacht bei Claudia verbracht, die er auch noch wieder sehen möchte und am Sonntag war er auch nicht seine Mutter, sondern Lisa besuchen.

Wir wollen mehr lesen aber wir hören das Tür Schloss auf klicken und schmeißen das Handy zurück in die Couch Ecke und tun erst einmal so als wenn alles okay wäre, aber im inneren spinnen wir uns schon einen Plan zusammen „wenn er schläft, nehme ich das Handy und verschwinde auf dem Klo, egal ob es dir ganze Nacht dauert“. Er benimmt sich nett, aber uns fällt immer mehr auf das er unterkühlt wirkt, wir küssen Ihn und merken das sein Kuss eher kurz und schlicht ist. Wir bekommen absolutes Kopfkino vom feinsten „reiche ich ihm nicht mehr?“, „habe ich etwas falsch gemacht?“, „was ein wixxer, warte mal ab“, „ich könnte dich jetzt am liebsten umbringen…“, aber wir lächeln. Mitten in der Nacht nach einfachem Sex davor um so zu tun als ob wir von nichts wüssten, verschwinden wir mit dem Handy auf der Toilette und wir lesen und lesen, es nimmt fast kein Ende. Wir fallen zu Boden und weinen, alles bricht zusammen, denn er hat anscheinend mehrere Affären und was nun? Wie soll es jetzt weiter gehen?

  1. Erst noch einmal checken ob es auch WIRKLICH sein Handy ist!
  2. Fotos von den Nachrichten machen die „Beweise“ FÜR das Fremdgehen sind. Denn die meisten Löschen ihre Nachrichten, ihre „beweise“ schnell wieder, deshalb fliegt so etwas auch nicht immer auf. Also schön viele Fotos mit dem eigenen Handy machen.
  3. Keine Schuldgefühle aufbauen da Du seine Privatsphäre verletzt hast, immerhin hat er dir erst einmal Grund dazu gegeben und zweitens hat er Seelische Grausamkeit begangen was sogar vor Gericht mit einem der besten Anwälte zu einer der schlimmsten Straftaten hingestellt werden kann und abgesehen davon, Hat er Schuldgefühle? Nein. Also brauchst du auch keine zu haben.
  4. Erst einmal ausheulen..
  5. Das Handy wieder dort platzieren wo du es her hast.
  6. Deine Wut unter Kontrolle bekommen und dich wieder in das Bett legen und ihn anschauen und ihn in Gedanken umbringen, aber nicht in echt, ist ja klar!
  7. So tun als ob du von nichts weist.
  8. Keiner dieser Tussen anrufen!! Vielleicht ist eine von denen in Ihn verliebt und sie planen schon eine gemeinsame Zukunft, willst du wirklich mit Ihr Telefonieren? Außerdem wird sie ihm schnell Bescheid sagen das du beschied weißt, das gibt ihm Freiraum sich eine Story auszudenken.
  9. Auf den nächsten Besuch bei seinen Eltern warten, und du mit kommen kannst,
  10. Beim Essen bei seinen Eltern warten bis die Stimmung neutral ist und er den Perfekten Sohn und den Perfekten Freund spielt.
  11. Nun darfst du auspacken was du weißt. Die Eltern sind geschockt, er ist geschockt, kann aber nicht derart ausrasten wie er es könnte, wenn ihr alleine wärt.
  12. Warten bis er zugibt das er Fremd gegangen ist und er beteuert sich zu ändern und das du ihm vergeben sollst.
  13. Lasse das nicht an dich rann, sei tapfer, du darfst aber auch weinen.
  14. Bedanke dich bei den Eltern für das nette Essen was dank Ihres Fremd gehenden Sohnes nun ja leider nicht stattfinden konnte. Lasse dir die Schlüssel von ihm geben damit du Sachen die du bei Ihm hast jetzt Sofort abholen kannst. Er wird ja sagen, weil seine Eltern dabei sitzen. Wenn er mit möchte, sagst du höflich nein und kannst sagen das ihr euch später noch einmal trefft um wirklich nochmal darüber zu reden ( das treffen wird natürlich nicht stattfinden, aber er fühlt sich sicherer und wird die Schlüssel nun aushändigen).
  15. Seine Eltern werden ihn nun eine Weile zurecht weißen.
  16. Bevor du zu ihm fährst, fahre in einer Zoohandlung vorbei und kaufe dort Heuschrecken und was es sonst noch so gibt.
  17. In seiner Wohnung kramst du jetzt alles zusammen was du noch bei ihm hast, auch was du ihm geschenkt hast und umtauschen könntest oder weiterverkaufen könntest.
  18. Wenn du alles zusammengepackt hast lässt du alle kleinen Insekten Frei die du in der Zoohandlung gekauft hast, lass auch ein paar in seinem Bett frei. Ungeziefer zu Ungeziefer, oder?
  19. Verlasse die Wohnung und lege die Schlüssen unter die Schuh matte oder stecke sie in einen Schuh vor seiner Tür.
  20. Schicke ihm eine SMS „Deine Schlüssel sind unter der Eingangs matte (oder in dem und dem Schuh). Das Treffen fällt flach, ab jetzt bist du Geschichte du Fremdgänger.
  21. Gehe nun in einer Bar wo er dich sicher nicht finden wird lade deine Mädels ein oder trinke alleine.
  22. Ignoriere all seine Anrufe und SMS`N ihm. Nach der Insekten Aktion werden davon auch einige gemein ausfallen. Aber ignoriere sie einfach.
  23. Schlafe diese Nacht bei einer Freundin oder die nächsten zwei Nächte, hat keiner von Ihnen Zeit, dann gehe zu deinen Eltern.
  24. Vergesse nun dieses Arschloch und Lebe Fabelhaft weiter, denn du bist Fabelhaft!

Submit a Comment